Nachhaltigkeit im Bergbau | ENGIE Impact

Bergbauindustrie

Um die Wettbewerbsfähigkeit in einem sich schnell verändernden Markt zu sichern und die Akzeptanz innerhalb der Öffentlichkeit auch in Zukunft zu gewährleisten, müssen Bergbauunternehmen Lösungen für einen effizienten und nachhaltigen Geschäftsbetrieb finden.

Der Klimawandel ist für die Bergbauindustrie ein operatives Risiko, insbesondere aufgrund von Wassermangel und von Überschwemmungen, die die Betriebsanlagen bedrohen. Gleichzeitig steigen die Treibhausgasemissionen. Der Bergbausektor ist für 28 % des weltweiten Ausstoßes von Treibhausgasen — einschließlich Scope-3-Emissionen — verantwortlich.

Mit der zunehmenden Bedeutung von Nachhaltigkeit steigt auch der Druck vonseiten der Hauptakteure. Gefordert werden eine schnellere Umsetzung der Nachhaltigkeitstransformation und mehr Transparenz in der Bergbauindustrie. Die Erwartung an den Sektor lautet Net Zero, und an den globalen Märkten ist die Dekarbonisierung inzwischen eine geschäftliche Notwendigkeit.

Die Anlegergemeinschaft wendet sich angesichts der steigenden Klimarisiken und der schwerwiegenden Auswirkungen auf die globalen Emissionen zunehmend von kohlenstoffintensiven Anlagen ab. Gleichzeitig investieren Unternehmen immer mehr in resiliente klimaneutrale Lösungen und risikoarme Technologien, um die Dekarbonisierung voranzutreiben.

Die öffentliche Akzeptanz wird in immer stärkerem Maße abhängig von positiven externen Effekten auf die Gemeinschaften, die in der Nähe von Bergbaustandorten leben. Da Reputationsfragen immer konkreter spürbar werden, müssen die Unternehmen soziale Verantwortung demonstrieren, um im Wettbewerb um die besten Talente mit technologieorientierten Branchen bestehen zu können.

Welche nachhaltigkeitsbezogenen Herausforderungen muss die Bergbauindustrie heute bewältigen?

Branchenvorreiter haben das Ziel ausgegeben, ihren Geschäftsbetrieb bis 2030 klimaneutral zu gestalten. Vielen Unternehmen fehlt es jedoch an Know-how, Technologien und Kapital, um die Transformation schnell und umfassend genug umzusetzen und so operative Erstklassigkeit und Resilienz am globalen Markt zu gewährleisten. Laut der von ENGIE Impact durchgeführten Analyse von CDP-Berichtsdaten werden nach derzeitigem Standnur 19 % der an das CDP berichtenden Bergbauunternehmen ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen. Diese Unternehmen stehen vor diversen Herausforderungen:

25 %

der Bergbauunternehmen sind anfällig für den Klimawandel

15 %

der Gesamtproduktionskosten eines Förderstandorts entfallen auf Energie

100 %

der Top 10 im Bergbausektor haben Nachhaltigkeitsziele ausgegeben

Worüber sollte der Bergbausektor nachdenken?

Eine schnellere Umsetzung der Nachhaltigkeitstransformation ist für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit von Bergbauunternehmen von entscheidender Bedeutung. Sie sind in einem dynamischen Markt tätig und müssen digitale Tools und Technologien nutzen, um die Geschäftstätigkeit zu optimieren, erneuerbare Energien zu beschaffen und die Dekarbonisierung zu beschleunigen.

Übergang zu einem emissionsfreien Geschäftsbetrieb: Dekarbonisierung ist ein zentrales Element der langfristigen Strategie von Bergbauunternehmen zur Maximierung des Shareholder Value. Eine strategische Dekarbonisierung auf der Grundlage moderner Tools und Technologien ist erforderlich, um Emissionen zu senken und zugleich die Produktivität zu steigern. Die Unternehmen brauchen eine umfassende Dekarbonisierungs-Roadmap mit geeigneten innovativen Lösungen wie klimaneutrale Mobilität, mit der der Übergang zu emissionsarmen Mobilitätslösungen beschleunigt und ein Flottenbetrieb mit möglichst geringen Gesamtbetriebskosten gewährleistet werden.

Kunden

Fedex Office grey Whole Foods grey GE Renewables grey Capital one grey Lego grey Xylem grey Wework grey Panda Express grey Wagamama grey UBS grey Canary Wharf grey Hyatt grey Cargill grey Burberry grey

Bergbauexperten

José Monzon Director, Sustainability Solutions - LATAM
Pablo Morales Managing Director, Sustainability Solutions - LATAM
Amy Steel Director, Sustainability Solutions - APAC
Tomas Molina Senior Manager
Jonathan Mayhew Director Mining - Americas

Kontaktieren Sie uns

Sind Sie bereit, durch nachhaltigen Bergbau neue Wertströme zu erschließen?