Nachhaltige Finanzierung Beschleunigt Dekarbonisierung | ENGIE Impact

Nachhaltige Finanzierung Beschleunigt Dekarbonisierung

News
Alle Newsroom und Events lesen
Jeff Waller Head of Financing Solutions, ENGIE Impact
Decarbonization
Green Finance
Sustainable Finance

Der Wunsch nach nachhaltigem Handeln in der Wirtschaft steigt und damit auch der Kapitalbedarf. Doch verhindern interne Budgetbeschränkungen manches Projekt. Durch die Integration einer grünen Finanzstrategie können Unternehmen Vorreiter bei der Nachhaltigkeitstransformation werden.

In den vergangenen Jahren haben Unternehmen aus der ganzen Welt ihre ehrgeizigen und oft anspruchsvollen Dekarbonisierungsziele bekannt gegeben. Sei es Microsoft mit seinem CO2-negativen Ziel, Amazons Climate Pledge Fund, BMWs Verknüpfung von Klimazielen und Vorstandsgehältern oder BlackRocks Versprechen, nicht mehr in Unternehmen mit hohen Nachhaltigkeitsrisiken zu investieren.

Gleichzeitig zeigt unsere Umfrage unter 200 Führungskräften multinationaler Konzerne, dass 75 Prozent der leitenden Angestellten überzeugt davon sind, dass die Umsetzung einer Nachhaltigkeitsstrategie einen Wettbewerbsvorteil bieten wird. Allerdings glauben nur 30 Prozent der Befragten, dass sie aktuell mit ihren Aktivitäten erfolgreich sind. Klar ist: Das Setzen und Veröffentlichen von Zielen kann nur der erste Schritt sein.

Geht es an die Umsetzung, stehen viele Unternehmen noch vor einer Herausforderung. Die Umfrage hat auch gezeigt, dass aktuell nur vier Prozent der Finanzchefs (CFOs) die Verantwortung für die Entwicklung und Überwachung der Nachhaltigkeitsziele eines Unternehmens trägt. Eine verpasste Gelegenheit. Denn bei einer Nachhaltigkeitstransformation müssen Strategie, Umsetzung und Finanzierung optimal ineinandergreifen, um die erwünschten Ziele zu erreichen.