Energieeinsparungen in Hotels durch Energieprüfungen

Blog
Alle Publikationen lesen

Der moderne Hotelgast erwartet heute mehr als kuschelweiche Bademäntel und bequeme Betten. Die Gäste interessieren sich zunehmend für die Energieeffizienz und den Wasserverbrauch der von ihnen besuchten Häuser. Ein Türaufhänger mit Tipps zu umweltfreundlichem Verhalten reicht nicht mehr aus, um im Gastgewerbe wettbewerbsfähig zu bleiben:

  • Veranstaltungsplaner fragen nach dem CO2-Fußabdruck potenzieller Tagungsorte.
  • Umweltbewusste Verbraucher konsultieren bei der Hotelauswahl Quellen wie TripAdvisor GreenLeaders™.
  • Gemeinschaften, die unter Dürre und Wasserknappheit leiden, erwarten von den Hotels in ihrer Region eine Optimierung der Wassereffizienz.
  • Der Wettbewerb zwischen den Hotels läuft auf Hochtouren: Um sich von der Konkurrenz abzuheben, setzen immer mehr Häuser auf Energiemanagementsysteme für Gästezimmer und eine LEED-Zertifizierung.

Da die steigenden Energiekosten einen immer größeren Teil des Gewinns aufzehren, geht der Mehrwert eines energieeffizienten Betriebs weit über bloße Marketingeffekte hinaus. Eine höhere Energie- und Wassereffizienz bringt Hotels in zweifacher Hinsicht Vorteile – höhere Kundenzufriedenheit und geringere Kosten.

Die Rolle der Energieprüfung

Viele große Hotelmarken setzen sich öffentlich ehrgeizige Ziele zur Senkung des Energie- und Wasserverbrauchs. Von den Eigentümern und Betreibergesellschaften wird erwartet, dass sie diese Ziele umsetzen.

Für die meisten Hotels ist es schwierig, den Spagat zwischen Gästezufriedenheit und Kostensenkung zu bewältigen. Ausrüstungshersteller und Lieferanten versuchen mitunter, ihre eigenen Lösungen als „Energieprüfung zur Umsetzung von Einsparungen“ zu verkaufen. Für eine informierte und wirksame Entscheidung brauchen Hotels eine objektive und neutrale Beratung durch Experten, deren Know-how die vielen unterschiedlichen Bereiche des Gastgewerbes abdeckt.

Eine umfassende Energieprüfung ist der erste Schritt hin zu einer Strategie zum Erreichen der Energieeffizienzziele. Eine Energieprüfung durch eine zuverlässige externen Partner umfasst in der Regel eine detaillierte Analyse, die sich nicht nur auf die Gästezimmer und -einrichtungen erstreckt, sondern auch auf Küche, Tagungsräume, Wäscherei usw. Die Energieprüfung fußt stets auf einem Standortbesuch durch einen erfahrenen Gebäudeprüfer und liefert Erkenntnisse in Bezug auf das spezifische Gebäude, den Gästebedarf, die Umwelt und die Versorgungsunternehmen.

Jedes Hotel ist einzigartig. Ein führendes Kongresshotel mit 1.500 Zimmern in städtischer Lage hat andere Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz als ein 50-Zimmer-Haus in einem historischen Gebäude. Die Rolle der Energieprüfung besteht darin, den aktuellen Energieverbrauch und das Einsparungspotenzial zu ermitteln.

In Abhängigkeit von der Tiefe der Prüfung kann der abschließende Prüfungsbericht folgende Angaben umfassen:

  • Empfohlene Veränderungen der bestehenden Abläufe und Verfahren, um Energie, Wasser und Kosten einzusparen
  • Aktueller CO2-Fußabdruck und Wasserverbrauch zur Erfüllung der Berichtspflichten
  • Investitionen zur Effizienzsteigerung – sowie prognostizierter Zeithorizont bis zur Rentabilisierung
  • Verfügbare Förderprogramme oder Rabatte zum Ausgleich der Investitionskosten
  • Langfristigere Verbesserungschancen durch Renovierung oder Modernisierung
  • Aktuelle ENERGY STAR®®-Bewertung des Gebäudes und Verbesserungsoptionen

Ungenutztes Potenzial für Kosteneinsparungen erkennen

ENGIE Impact führt mehr umfangreiche Energieprüfungen von Full-Service-Hotels in den USA durch als jeder andere Anbieter. Bei den Prüfungen wird bei einer Vielzahl verschiedener Hotelbetriebe ungenutztes Potenzial für Kosteneinsparungen erkannt.

  • Es beträgt pro Energieprüfung und Hotel im Durchschnitt 26 Prozent der jährlichen Strom-, Gas- und Wasserkosten
  • und liegt bei einigen Häusern sogar über 50 Prozent.
  • Hotels, die in LED-Beleuchtung und Energiemanagementsysteme investieren, erreichen neben Kostensenkungen auch eine höhere Kundenzufriedenheit.
  • Mit einer Anpassung von Verfahren und Sollwerten sind oft sofortige Einsparungen möglich.
  • Renovierungsmaßnahmen zahlen sich in der Regel am meisten aus. Hotels, die regelmäßig Renovierungen vornehmen und in Modernisierungsphasen die richtigen Entscheidungen treffen, können ihre Strom-, Gas- und Wasserkosten um 20 bis 30 Prozent senken.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über Energieprüfungen zu erfahren.