Portfolio Benchmarking | ENGIE Impact

Portfolio Benchmarking

Die Entwicklung und Implementierung von umfassenden Energieeffizienzprogrammen ist eine anspruchsvolle Aufgabe für Organisationen, die diverse Anlagen an verschiedenen Standorten managen. Sie sind mit der Herausforderung konfrontiert, die Auswirkungen diverser Variablen wie Anlagengröße, Wetter und Auslastung berücksichtigen zu müssen. Gleichzeitig stehen ihnen oft nur uneinheitliche Datensätze und unvernetzte Reportingtools zur Verfügung. Das Portfolio-Benchmarking von ENGIE Impact wurde konzipiert, damit die Nutzer der Energie- und Nachhaltigkeitsmanagement-Plattform von ENGIE Impact die Daten verteilter Standortportfolios bearbeiten und analysieren können. So erhalten sie Einblicke in Verbrauchsdaten, relative Standortleistung und Kostentreiber.

Vollständiger Datenzugriff über eine Plattform

Mit der zunehmenden Verbreitung von Technologien zur Verbrauchs- und Datenerfassung entsteht ein essenzieller Bedarf an Tools für die Datenkonsolidierung, -analyse und -visualisierung. Das Portfolio-Benchmarking von ENGIE Impact führt historische und aktuelle Daten aller Anlagen in einer Plattform zusammen. So fällt es leicht, nicht nur Trends zu erkennen, sondern auch das Reporting zu individualisieren. Das Ergebnis ist eine bessere Steuerung der Datenaufbereitung und des Berichtswesens.

Mit dem Portfolio-Benchmarking können die Nutzer ihre Berichte individuell anpassen und erzielen folgende Vorteile:

Individuelle Erkenntnisse

Im Portfolio-Benchmarking werden die bestehenden Analysetools auf der Plattform von ENGIE Impact zusammengeführt. All diese Tools wurden mit dem Ziel konzipiert, Organisationen mehr Flexibilität und Kontrolle hinsichtlich der Aufbereitung, Anzeige und Kommunikation ihrer Standortdaten zu geben.

Über anpassbare Ansichten stehen Unternehmen folgende Funktionen zur Verfügung:

Intuitiv bedienbare Oberfläche für vereinfachte Suchfunktionen und interne Kommunikation

Daten sind nur so aussagekräftig wie die aus ihnen abgeleiteten Erkenntnisse und Maßnahmen. Das Portfolio-Benchmarking bietet ein klares grafisches Reporting, das Kostentreiber, Trends und regionale Abweichungen visuell darstellt. Auf diese Weise werden eine produktivere Kommunikation mit Interessengruppen und wirkungsvolle datenbasierte Maßnahmen möglich.

Im Portfolio-Benchmarking können Daten flexibel visualisiert werden. Hieraus ergeben sich folgende Vorteile:

Eine einheitliche Plattform, dynamisches Reporting, unendliches Wissen

ENGIE Impact bietet eine zentrale Plattform, auf der grundlegende Daten und dynamisches Reporting zusammengeführt werden. Ziel ist es, die Wirksamkeit von Energieprogrammen und die Priorität von Energiemanagementprojekten zu bestimmen, um aussagekräftige Ergebnisse für alle Portfoliostandorte zu erhalten.

Kontaktieren Sie uns

Lassen Sie uns gemeinsam Ihr Standortportfolio analysieren und ein Portfolio-Benchmarking durchführen.